Seiten

Dienstag, 30. Juni 2015

Esorio Kopfhörer

Von Testberichte.reviews habe ich Kostenlos die In-Ear Kopfhörer von Esorio zur Verfügung gestellt bekommen.

Gut verpackt in einer praktischen und stabilen Box kamen die Kopfhörer bei mir an.

Unten in der Dose sind extra auf Noppen angebrachte Ersatz Silikon Stecker damit man die In-Ear Kopfhörer jedem Ohr anpassen kann. Die Hörer selber haben ein gewisses Eigengewicht und bleiben dadurch besser im Ohr. Laut Hersteller sollen die Kopfhörer über guten Bass verfügen, dies merkten wir aber garnicht , Der Sound ansich ist sehr gut wenn auch keine richtige laute Lautstärke damit erreicht werden kann. Aber leider fehlt vom Bass jede Spur.Die beiden länglichen Gegenstände auf dem Bild sind Ohrhalter. durch sie kann man die Kabel zu den Hörern ziehen und diese mit der Hilfe der Ohrhalter hinter der Ohrmuschel langziehen was besonders für Sportliche Aktivitäten geeignet sein soll

Die Extra Silikon Aufsätze gibt es in verschiedenen Formen und größen. Was ich hier praktisch finde das sie auf diese Noppen angebracht sind und so nicht so schnell verloren gehen und gut verwahrt sind

Die Kopfhörer haben einen Lautstärke Regler am Kabel der wirklich gut funktioniert. Außerdem kann man dort auch Telefongespräche annehmen und Telefonieren. 

Dies finde ich das Beste überhaupt, man kann die Kopfhörer bei nicht Gebrauch wieder aufwickeln. und so super Verstauen. Die Wickeltechnik ist allerdings so eine Sache für sich. Man muss schon einen Moment üben damit man das Kabel ohne Knicke komplett umwickelt bekommt. Aber hat man das mal raus ist es echt super denn wir haben durch Kabelbruch schon einige Kopfhörer verloren.



Mein Fazit: Durch die nicht so ausgeprägte Lautstärke der Kopfhörer werden auf jeden Fall die Ohren geschont. Laut Hersteller sollen die Kopfhörer beim Tragen die Außengeräusche dämpfen. Dies ist nur teilweise der Fall. Die Externe Lautstärkenregelung am Kabel ist top, dadurch muss man nicht immer das Handy rausholen.
Alles in allem auf jedenfall sein Geld wert, auch wenn wir den Bass etwas vermissen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen