Seiten

Freitag, 25. April 2014

Dáracruz Espresso

Über Test Now darf ich den DÀRACR'UZ Espresso do Brasil Testen.
Hierzu wurden mir zwei verschiedenen 250 g Päckchen des Espressos zur Verfügung gestellt.
Dieser kam direkt aus Brasilien bei mir an.
Mit im Paket war zusätzlich noch eine Espressotasse.

Die beiden Sorten :


Fire : Das Feuer der Cerrado, der Blend Fire soll durch eine natürliche Balance mit einer Nuance zartbitterschokolade, einem vollem Körper und geringer Säure beeindrucken. Er ist für Liebhaber des kräftigeren Geschmacks und einer weichen Crema gedacht.

Die Bohnen sind hier sehr hart und mein Mahlwerk schafft es leider nicht sie komplett zu zermahlen. Was ich sehr schade finde. Da das Pulver etwas zu grobkörnig ist kann ich keinen Espresso in der Maschine brühen. So musste ich ihn auf normale Art aufbrühen. Hierbei entsteht leider keine Crema da der Druck fehlt.
Der Espresso ist sehr kräftig aber nicht bitter. Von der zartbitterschokoladen Nuance habe ich nicht viel heraus schmecken können.
Aber er ist ein hervorragender kräftiger Espresso.

Fire besteht aus : 70 % Mundo-Novo-Arabica und 30% Conilon-Robusta. Er enthält mind. 70% Regenwald-Alliance zertifizierte Kaffeebohnen


Sun: Die Sonne Brasiliens. Diese handverlesene Espresso besteht aus 100% Mundo-Novo-Arabica Bohnen, diese verleihen ihm seinen einzigartigen Geschmack. Er hat eine Natursüße mit zarten Orangentönen under einer nussigen Note sowie einer samtigen Crema.


Beim Sun sind die Bohnen nicht ganz so hart und sie lassen sich mit meinem Mahlwerk sehr gut zerkleinern.Ein schönes Pulver entsteht.
Er ist deutlich milder im Geschmack wie der Fire. Aber auch hier schmecke ich die Orangen und Nuss Nuancen nicht heraus. Ich bin aber auch kein Experte darin.
Mir schmeckt der Sun deutlich besser.


mein Fazit: Beide Espresso Sorten sind sehr lecker. Beim Fire hat mein Mahlwerk leider zu wenig kraft. Mit den Dáracruz Espresso do Brasil hat man auf jedenfall sehr guten und leckeren Espresso. Beim Herausschmecken der unterschiedlichen Nuancen tu ich mich etwas schwer. Ich habe keine so feine Zunge leider. Danke nochmal für den Tollen Test . Ich kann den Espresso nur weiter Empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen