Seiten

Montag, 10. März 2014

SmartHome von Mobilcom Debitel

Seit gut drei Wochen dürfen wir das Starterpaket von Mobilcom Debitel Testen.

In dem Starterpaket ist enthalten :

- Cube Lan Gateway mit USB Kabel, RJ45 -Netzwerkkabel, 230 V-Netzteil ,Montagewinkel
- 2 Heizkörper-Thermostate mit je 3 Adapter für die gängigsten Heizungshersteller und 2 Batterien
- Fensterkontakt mit Abdeckungen in Braun und Weiß , Montagematerial , 2 Batterien.

Die Systemvorraussetzung um das SmartHome nutzen zu können ist ein DSL-Anschluss, PC, Router , ein iTunes Account oder Google Android Market Account und App.


Das Starterpaket ist erhältlich für 8,99 Euro pro Monat.

Die Heizkörper-Thermostate :
Die Regler für die Wohlfühltemperatur

- einfache Montage ohne Wasser abzulassen, ohne Eingriff in das Heizungssystem und ohne Spezialwerkzeug. Eigentlich ist nur eine Zange von nöten um den alten Thermostat zu lockern.Man kann ihn sehr leicht , nach dem lockern abdrehen und den neuen Thermostat festdrehen.Für den fall das es nicht passen sollte hat man die drei Adapter zur Verfügung. Die Thermostate werden mit dem Cube verbunden über Wlan und können dann bequem vom Handy oder dem PC aus bedient und reguliert werden.Man kann sie auch Manuel Einstellen.Die gewünschte Temperatur ist auf dem großen Display abzulesen was auch Beleuchtet ist.


Der Cube LAN Gateway
Die Basisstation für die Heizungssteuerung.
-Ermöglicht das einfache Einstellen und Steuern aller Komponenten und Räume im heimischen Netzwerk.
Der Cube wird an das Stromnetz angeschlossen und an die Fritzbox. Danach kann man das System Installieren auf dem PC und per App auf dem Smartphone.Wenn alles Installiert ist kann man die Heizung bequem von überall aus mit dem PC oder Handy steuern. Die Temperatur einstellen, die Heizung an oder ausschalten und Zeiten eingeben wann die Heizung sich einschalten oder ausschalten soll. Super Sache wenn man unterwegs oder auf der Arbeit ist. Man spart viel Energie wenn die Heizung nicht auf Dauer laufen muss. Bevor man nach Hause kommt kann man sie anstellen und kommt in ein Wohlig Warmes Zuhause.
Vorallem ist kein Überhitzen mehr möglich den man kann seine eigene Wohlfühltemperatur einstellen.


Der Fensterkontakt

Automatische Heizungsregulierung bei geöffnetem Fenster

Senkung der Raumtemperatur während des Lüftens, sofortige Wiederaufnahme des Heizprogramms sobald die Fenster wieder geschlossen sind, fällt nicht auf und ist nicht störend am Fenster.
Wenn das Fenster gekippt oder geöffnet ist wird es vom Cube registriert und man kann es am PC und APP sehen. Die Temperatur wird runtergefahren. So ist es gewährleistet das man die Heizungsenergie nicht durchs Fenster bläst. Sehr sinnvoll meiner Meinung nach denn oft genug vergessen meine Kinder die Heizung auszudrehen wenn sie die Fenster öffnen.




Bei dem Test werden den Testern Aufgaben gestellt die man befolgen soll. Nach fast drei Wochen gab es bisher 3 Aufgaben. Die Testphase zieht sich über zwei Monate hinweg.


Aufgabe eins : War es das man die Ankunft des Starterpakets per Email mitteilt und ein Foto auf die Facebookseite von Mobilcom Debitel Postet.

Aufgabe zwei : war das man mit Fotos die Installation der verschiedenen Geräte per Foto dokumentiert.

Aufgabe drei : war ein Screenshot der SmartHome App auf dem Handy.


Mal gespannt was die nächste Aufgabe sein wird, 


Fazit :

Ich bin von dem System sehr begeistert. Es hilft sehr beim Energiesparen und man kommt weder in eine Überhitzte noch Kalte Wohnung zurück. Das exakte einstellen der Temperatur ist toll, bei einem normalen Regler weis man immer nur es steht auf 3 oder 5 oder so. Hier kann man die wirkliche Temperatur ablesen und einstellen, Der Fensterkontakt ist auch klasse, nur finde ich das man bei zwei Reglern auch zwei Fensterkontakte mit ins Paket legen sollte. Ich z.B. habe einen Regler im Wohnzimmer installiert und einen in meinem Schlafzimmer. Fürs Wohnzimmer haben wir den Fensterkontakt , der fehlt halt im Schlafzimmer.
Die Thermostate sind ansich nicht schlecht. Sie lassen sich gut manuell bedienen und die Beleuchtung ist hell genug um die Temperatur abzulesen. Aber auch hier habe ich ein kleines Problem. Ich habe Katzen!!! Diese sitzen sehr gerne auf der Heizung, ist ja auch kuschelig. Leider stehen sie auch sehr oft auf dem Thermostat und drücken die Knöpfe. Oft verstellen sie die Temperatur oder machen die Heizung an obwohl ich sie gerne aus hätte. Ich fände es gut wenn die Bedienköpfe unter einer Abdeckung wären. So können weder Tiere noch kleine Kinder daran herumspielen.

Alles in allem finde ich SmartHome sehr gelungen und ich bin am Überlegen die Restlichen Räume mit weiteren Thermostaten auszurüsten um einen Rundumsystem für alle Räume zu haben. Wir benutzen derzeit überwiegend die Heizungen in meinem Schlafzimmer und im Wohnzimmer. Die Räume liegen sich gegenüber und so heizen wir die ganze Wohnung. Was diesen Winter auch ausreichend war. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen